Worblaufen, Gemeinde Ittigen

«MetroPark» – vom Verkehrsknotenpunkt zum Lebensraum

Worblaufens Bahnhofsgebiet – kantonaler Entwicklungsschwerpunkt und bedeutender Verkehrsknotenpunkt – soll sich zu einem lebendigen, multifunktionalen und attraktiven Standort entwickeln. Das stärkt seine Bedeutung und Qualität als Wirtschaftsraum und wichtige Lebensader in der Region Bern.

 

Der «MetroPark» besteht aus dem Siegerprojekt des Workshopverfahrens, welches Ende 2016 durchgeführt wurde. Es bietet eine städtebaulich überzeugende Lösung in Bezug auf die standortspezifischen Anforderungen dieses zentralen Orts. Für die Umsetzung des Richtprojekts bedingt es Anpassungen der baurechtlichen Grundordnung. Gleichzeitig wird der Richtplan ESP Ittigen-Worblaufen von 2002/2009 aktualisiert und eine Überbauungsordnung für das «Areal RBS» ausgearbeitet. 


Aktuelles

Mit dem positiven Entscheid der Gemeindeversammlung zur Anpassung der ZPP B "Metropark" am 24.06.2020 wurde der Grundstein gelegt für die weitere Planung und Realisierung der Vision. Die Transformation vom Verkehrsknotenpunkt zur Lebensraum kann beginnen. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Weiterführende Informationen zur Gemeindeversammlung vom 24.06.2020 finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Ittigen:

Link zur Homepage

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------


Am Donnerstagabend, 19. Oktober 2017 informierte die Gemeinde Ittigen die Bevölkerung über den «MetroPark» und die damit verbundene Gebietsentwicklung beim ESP Ittigen-Worblaufen sowie die dadurch notwendigen Anpassungen der rechtlichen Grundordnung.

Das Mitwirkungsverfahren wird von der Gemeinde Ittigen vom 20. Oktober bis 20. November 2017 durchgeführt. Die Unterlagen liegen während dieser Zeit beim Dienstleistungszentrum der Gemeinde Ittigen auf und sind unter www.ittigen.ch einsehbar.


aarenah leben und arbeiten